TARKUS IngenieurSaniergung GmbH

BUGA 2019 Heilbronn

Die Stadt Heilbronn wird im Jahr 2019 die Bundesgartenschau in Heilbronn ausrichten. Im zentralen Parkteil "Seepark" sind im Spiel- und Kletterbereich Felsenufer bis zu 13,50 m hohe Wände vorgesehen, die zum Teil die Funktion eines Erdstützbauwerkes übernehmen und darüber hinaus als Spiel- und Kletterskulptur ausgebildet werden.

Ein Balkon, bestehend aus einer Stahlkonstruktion wird auf der hinteren und der mittleren vorderen Wandscheibe positioniert, wodurch der Zugang vom Skywalk aus ermöglicht wird. Alle Spundwandelemente sollen mit einer Schale aus Spritzbeton oder Spritzputz überzogen werden.

Bei den Spielplatzeinbauten handelt es sich um verschiedene Angebote, die sich auf unterschiedlichen Ebenen befinden. Die Spielobjekte Hangeln, Kletterkamin, Seilklettern (3) und Kletternest werden konstruktiv an den Spundwänden bzw. Vorsatzschalen verankert.

Die Bekletterbarkeit der Flächen wird durch die Modellierung einer geeigneten Oberflächenstruktur im Spritzbeton  und durch die Verschraubung von künstlichen Klettergriffen ermöglicht, die mittels Einschlaganker in einem definierten Raster in dem Spritzbeton befestigt werden. Im unteren Wandbereich wird der Einstieg durch geringe Fugenquerschnitte für Laien unüberwindbar gestaltet.

Der Kletterbereich wird gemäß den sicherheitstechnischen Anforderungen für künstliche Kletteranlagen nach DIN 12572 ausgeführt. Die kletterfunktionalen Merkmale und Aspekte wie Kletterstruktur, Klettergriffverteilung oder Routendefinition werden in Zusammenarbeit mit einem Kletterexperten begleitend festgelegt.

Zum Seitenanfang